zurück





Dr. Haui Hau

Name: Christian Heinrich

Vita:

Seit 1988 arbeitetet Christian Heinrich mit behinderten Menschen und verhaltensauffälligen Kindern/Jugendlichen, in verschiedenen sozialen und therapeutischen Einrichtungen. 1992 startet er mit ersten Auftritten als Clown „Hector“, seine künstlerische Laufbahn. 1997 beginnt er bei den Clowndoktoren als „Dr. Sternschnuppe“. 2004 entwickelt er einen „Indianer-Clown“, der sich als „Dr. Howi How“ zum „indianischen Medizinmann“ weiterbildet und 2006 Teamleiter an der Offenbacher Kinderklinik wird. 2010 wird der amerikanische Name von „Dr. Howi How“ ins Deutsche übersetzt; der Clowndoktor heißt jetzt Dr. Haui Hau. 2003 gründet er mit seiner Frau das Clown-Duo „Pfeffer und Minze“. Er begeistert seit 2004 mit seinem „Indianer Clown“ – Soloprogramm, als „Haui Hau“ die kleinen und großen Bleichgesichter. Außerdem leitet Christian Heinrich theaterpäd. Projekte an Schulen und war u.a. 2005/2007und 2009 „Förderpreisträger der „Hessischen Schultheater Tage“ mit der Theater-AG der Eichendorffschule/Kelkheim.

Ausbildung:

Schauspiel-Ausbildung an der „École de théâtre international“ in Brüssel bei Saidi Lassaad. Weitere Lehrer: Gerry Flanaghan, Patch Adams, Roger Koch, Paco Gonzales, Phillip Gaulier, Jango Edwards, Laura Fernandez.

Warum ich Clowndoktor geworden bin:

Meine pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Behinderten hatte schon immer einen künstlerischen Ansatz. Deshalb wollte ich meine künstlerische Ausbildung und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verknüpfen. Clowndoktor ist mein Traumberuf, da ich beteiligt sein darf, Kindern (und vielen anderen Menschen) unter zum Teil sehr bedrückenden Umständen Lachen und Entspannung zu schenken.