AKTUELLES PRESSE Der Neue ist der Alte

Der Neue ist der Alte

Mitgliederversammlung 2017

"Never change a winning team." Nach dieser alten Sportlerweisheit hat unsere Mitgliederversammlung Holger Wisch, Dieter Gorzejeska und Christian Balanze (v.r.n.l.) erneut für zwei Jahre zum Vorstand der Clowndoktoren gewählt.

Ehrenamt stärken

"Wir freuen uns, gemeinsam die wichtige Arbeit der Clowndoktoren für kranke Kinder und hilfsbedürftige Senioren weiter voranzubringen", zeigte sich Holger Wisch, 1. Vorstand, sehr zufrieden über die Ergebnisse der Versammlung:
"Die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements für unseren Verein wird im Mittelpunkt unserer Arbeit der nächsten zwei Jahre stehen." 
Die neue künstlerische Leiterin Ruth Albertin, die schon seit vielen Jahren für die Clowndoktoren auf Humorvisite in Kinderkliniken und Senioreneinrichtungen geht, stellte ihren Bereich vor und erläuterte ihre Motivation, die Qualität der künstlerischen Arbeit des Vereins weiter zu verbessern.
"Dazu tragen auch die Workshops mit bekannten Künstlern aus der Klinikclownszene bei, die im letzten Jahr durchgeführt wurden", erläutert Ruth Albertin. Aktuell sind 30 Clowns im Einsatz.
Ein besonderes Highlight des vergangenen Jahres waren die Aktionen zum "Tag der Clowndoktoren". An elf Standorten hatten die Clowns das Krankenbett an ungewöhnlicher Stelle in der Kinderklinik platziert. Viele Prominente, lokale Sportvereine und Kitas beteiligten sich an den Veranstaltungen. "Wir hatten eine überragende Medienpräsenz in den Sommermonaten", meint Geschäftsführer Rainer Bormuth. Schließlich sei auch die Schirmherrschaft von Ministerpräsident Volker Bouffier ein Garant für entsprechende Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.
Mit der Strukturreform und der Verbesserung der Spendeneinnahmen haben die Clowndoktoren in den vergangenen zwei Jahren ihre wesentlichen Ziele erreicht. "Schließlich wollten wir durch unseren Entwicklungsprozess die Organisation stärken und alle beteiligten Parteien in gleichem Maße in die Entscheidungen einbinden", erläutert Holger Wisch, 1. Vorstand. "Die Weichen sind gestellt und wir sind auf einem guten Weg", zeigt er sich abschließend sehr optimistisch.