AKTUELLES PRESSE Ausstelung Uni-Kinderklinik

Clowndoktoren-Galerie in der Uni-Kinderklinik

Seit 22 Jahren erfreuen Clowndoktoren-Visiten kranke Kinder


Als 1995 Clowndoktor Dr. Schnickschnack zusammen mit Dr. Mona Lisa Zugabe zum ersten Mal auf „Visite“ in der Kinderklinik der Universitätskliniken Frankfurt ging, konnte niemand ahnen, dass dieses Projekt zu einer tollen Erfolgsgeschichte reifen würde. Zumal es im Vorfeld einige Hürden zu überwinden gab und die verantwortlichen Personen zu überzeugen galt, dass Clownerie, Musik und Zauberei im Krankenhausalltag einen festen Platz finden können.
Es wurde eine Erfolgsgeschichte, die nun mit einer Ausstellung in der Galerie im Foyer der Kinderklinik gewür-digt wird. Fotos von den Clowndoktoren, kleinen Patienten und Erinnerungen in schwarz/weiß sowie witzigen Cartoons vom Clowndoktor Dietmar Bertram sind zu sehen.

Professor Dr. Thomas Klingebiel, Leiter der Kinderklinik, will mit der Clowndoktoren-Fotoausstellung auf die erfolgreiche Arbeit und den Einsatz der Clowndoktoren hinweisen. Die Visiten sind inzwischen ein wichtiger Bestandteil bei der medizinischen Therapie. In Anwesenheit von Vertretern der Kinderklinik, der Vereine und Sponsoren eröffnete Professor Klingebiel am 10. Februar 2017 mit einer Vernissage die Ausstellung. Sein Dank ging an den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“ und den ZONTA Club Bad Homburg, ohne deren Spenden die Clowndoktoren-Visiten nicht möglich wären. Karin Reinhold-Kranz, Vorstandsvorsitzende des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“, die diese sinnvolle Arbeit persönlich erlebt hat, sagte weitere Unterstützung zu.

Denn die Visiten bedeuten nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Angehörigen eine willkommene Abwechslung. Holger Wisch, Vorstand von DIE CLOWN DOKTOREN E.V., bedankte sich bei dem Pflegepersonal der Kinderklinik und bei den Sponsoren für die Spenden, auf die der Verein für seine Arbeit angewiesen ist.

Die kleinen Patientinnen Mia und Harriet freuten sich mit ihren Eltern, ihre Clowndoktoren Dr. Doktor (alias Diet-mar Bertram) und Dr. Olga (alias Anita Fricker) auch mal außerhalb der Spielzeiten in Aktion zu sehen. Heute sind die Clowndoktoren dreimal pro Woche auf den Stationen der Kinderklinik und nicht nur die Kinder, sondern auch Eltern und Pflegepersonal freuen sich über die bunten Momente, die Hektik, Sorgen und Angst für einige Zeit in den Hintergrund treten lassen. Clowndoktoren sind insbesondere bei den kleinen Langzeit-patienten eine willkommene Abwechslung zwischen den Behandlungs-zeiten. Aber auch die kurzen Auftritte in der Ambulanz sorgen für viele heitere Minuten in der Klinik.

Ein herzliches Dankeschön geht an Prof. Dr. med. Dietrich Hofmann, Geschäftsführender Direktor Zentrum für Kinderheilkunde der Uniklinik Frankfurt 1995 und Gisela Görisch (Pflegedienstleitung 1995), die sich vor dem Start 1995 sehr für diese Idee eingesetzt haben. Ein Danke gilt auch Sabine Schmid, Uni-Kinderklinik, für Ihre Unterstützung bei der Organisation der Galerie.

Seit 22 Jahren bringen die Clowndoktoren mit ihren Verkleidungen, den lustigen Na-men, Musik und Pantomime, Freude und Humor ans Krankenbett. Die Galerie in der Kinderklinik der Uni Frankfurt wird für Bilder- und Foto-Ausstellungen genutzt, um ein wenig Farbe in den Eingangsbereich der Kinderklinik zu bringen. Die Clowndoktoren-Ausstellung ist während der Besuchszeiten zu sehen. (ik) 

Fotos: Rainer Bormuth